Selbstmanagement im Job –

Wohlbefinden bei der Arbeit

Handlungsbedarf frühzeitig erkennen und den eigenen Bedürfnissen entsprechend handeln.

Wenn alles bei der Arbeit stimmt, dann trägt das Arbeiten massgeblich zur Lebenszufriedenheit bei. Im Idealfall beschäftigen wir uns mit Aufgaben, die uns persönlich interessieren und die wir gerne ausführen. Wir fühlen uns wohl im Arbeitsumfeld mit Kolleginnen und Kollegen sowie mit den Vorgesetzten. Die Arbeitsauslastung ermöglicht genügend Ausgleich und der Lohn befriedigt materielle und sicherheitsspezifische Bedürfnisse.
Was aber, wenn einer oder mehrere dieser Faktoren ins Wanken geraten? Beispielsweise wenn die Geschäftsergebnisse seit längerem unter den Erwartungen liegen und die Geschäftsleitung Massnahmen wie Auslagerungen, Standortverschiebungen oder Personalabbau prüft? Oder ein neuer Vorgesetzter die Führung übernimmt, dessen Vorstellungen nicht mit den eigenen übereinstimmen? Oder ein Kollege im Team verhält sich auf einmal zurückhaltend und behält Informationen zurück?

Dann kommen rasch einmal Gefühle von Unbehagen oder sogar Unsicherheit auf. Wenn wir nicht rechtzeitig reagieren, nehmen Entwicklungen oft ihren eigenen ungünstigen Lauf. Der Ratgeber „Selbstmanagement im Job“ zeigt, wie man Handlungsbedarf frühzeitig erkennen und sich den eigenen Bedürfnissen entsprechend verhalten kann.
 
PDF-Downloads
pdf PDF_Flyer zum Buch